Asset Lifecycle Management in höchster Qualität und Integration

Flex.SerialNumber - Asset Manager

Der Asset Manager für SAP R/3 ermöglicht ein integratives, prozessorientiertes Life-Cycle-Management beliebiger Vermögenswerte Ihres Unternehmens.

Vermögenswerte werden im Asset Manager allgemein als Equipments dargestellt, welche im Falle des Anlagevermögens durch ihre freie Verknüpfung mit FI-Anlagen auch Träger von Werten sind. Die operative Veränderung beliebiger Vermögenswerte wird durch Erzeugung, Installation, Umbau und Abbau von Equipments im Plant Maintenance Modul abgebildet.

Mit dem Flex.SerialNumberDrag&Process-Menü steht dafür eine bedienerfreundliche grafische Applikation zur Verfügung, mit der Veränderungen durch das Verschieben von Equipments, den Umbau zwischen technischen Plätzen, dokumentiert werden. Jede Verschiebung löst entsprechend den Einstellungen automatisch die relevante Bestands- oder reine Finanzbuchung aus. Aus dem Kontextmenü des dargestellten Equipment heraus kann in der Applikation jeder aktuell notwendige Lifecycle-Schritt initiiert werden.

Total Asset Visibility

Die Bestands- und Wertveränderungen sowohl von Umlauf- als auch Anlagenvermögen werden durch den Asset Accounting Integrator (AAI) hochintegrativ und online in die Module MM, FI, FI-AM, SD und RE fortgeschrieben. Der gesamte Lebenszyklus Ihrer Anlagen– oder Umlaufvermögenswerte wird dadurch lückenlos abgebildet.

Ihr Unternehmensvermögen ist damit im eigentlichen Sinne der Total Asset Visibility jederzeit aktuell und online abrufbar.

Features

  • Operatives Handling des EQ Life Cycles über ein intuitives Drag&Process-Menü
  • Wareneingang mit automatisierter Equipmentanlage und Einbau in technische Plätze
  • Automatische Integration der operativen Instandhaltung sowie des Rechnungswesens entlang des Asset Life Cycles für Spare Parts und Investment
  • Überleitungssteuerung in die Buchhaltung/Kostenrechnung (Asset Accounting Integrator)
  • Integrierter Nachweis aller Vermögensveränderungen
  • Optimierte Reparatur– und Garantieabwicklung, Garantienachweis des Einzelequipments, automatische Generierung von Reparaturscheinen und Kommunikation mit Service Partner
  • Tool zur Durchführung von Inventuren auf EQ-Basis
  • Tool zur Deassemblierung von Compound-Materialien mit wertmäßiger und equipmentgenauer Deassemblierung
  • Unterstützung der Lifecycle Prozesse durch Einsatz und volle Integration der RFID-Technologie in SAP
  • Umfangreiches SN-Reporting, Nachweis der vollständigen Equipment Life Cycle Historie

Technische Daten

Der Asset Manager ist:

  • als Erweiterung (Add On) zum SAP R/3-Standard realisiert
  • modifikationsfrei in ABAP programmiert
  • vollständig in die SAP R/3-Standard-Module integriert und
  • basiert auf der Technologieplattform Flex.SerialNumber - Core.

Aktuelles Release ist der Asset Manager 4.0. Das Release ist als Add On zu den SAP R/3-Releases ECC 6.0, SAP ERP 2004, 4.7 und 4.6c verfügbar.