Kundenprojektmanagement mit SAP CPM

Bei der Abwicklung von Kundenprojekten sind verschiedene Abteilungen im Unternehmen beteiligt, deren Zusammenarbeit über den Erfolg und die Profitabilität des Projekts entscheidet.

  • Der Einkauf muss die benötigten Materialien oder Dienstleistungen rechtzeitig und zu günstigen Konditionen beschaffen
  • Im Controlling fließen die Zahlen zu Planung und Ist-Aufwänden zusammen, hier zählt Datenaktualität und Übersicht, um Abweichungen schnell zu erkennen
  • Teamleiter und Abteilungsleiter stellen dem Projekt Personal zur Verfügung – die richtige Personenauswahl und sorgfältige Einsatzplanung sind entscheidend
  • Im Vertriebsprozess ist eine fundierte Kalkulation die Grundlage für ein profitables Projekt – im Projektverlauf zählt die akkurate Fakturierung der erbrachten Leistungen zu vereinbarten Konditionen.
  • Die Projektleitung muss sich aus allen Informationen ein stimmiges Bild des Projektstatus bilden als Grundlage für wesentliche Entscheidungen in der Projektsteuerung

Mit SAP CPM (Commercial Project Management) können Sie den beteiligten Fachbereichen helfen, Ihre Aufgaben im Projektkontext effizient und effektiv durchzuführen. Hier werden Informationen aus anderen SAP Modulen projektspezifisch gebündelt und übersichtlich dargestellt.

Verschiedene Sichten auf ein Kundenprojekt

SAP CPM bildet eine Klammer über alle Tätigkeiten, Objekte, Belege und Auswertungen, die während der Abwicklung eines Kundenprojekts relevant sind. Es gibt einen zentralen Einstiegspunkt zu jedem Projekt, hier laufen die wichtigsten Informationen zusammen. Dieser „project-workspace“ ist in fachbereichs-spezifische Sichten unterteilt, in denen jede Abteilung Ihre Informationen sieht und Buchungen durchführen kann. Der Projektleiter kann alle Sichten benutzen.

An die Stelle vieler einzelner SAP-Transaktionen, die regelmäßig aufgerufen werden müssen, um Projektinformationen anzuzeigen oder Buchungen zu tätigen, tritt der project-workspace. Projektdaten werden hier gebündelt präsentiert, Die Form der Darstellung bestimmen Sie selbst: Tabellen, Grafiken, Flussdiagramme, Strukturdiagramme.

Doch CPM bietet mehr als eine Visualisierung und Konsolidierung der Projektinformationen. Aus den verschiedenen Sichten können direkt Buchungen ausgelöst werden. Beispielsweise können auf Basis eines Fakturaplanes die Lastschriftanforderungen erstellt werden. Planung und Kalkulation des Projekts können direkt aktualisiert werden und vieles mehr.

Change Management für Projekte

Bei komplexen Kundenprojekten sind Änderungen während der Projektlaufzeit die Regel. Es gibt neue Anforderungen, unerwartete Probleme oder Risiken – all das muss in der laufenden Planung berücksichtig und kalkulatorisch erfasst werden.

Mit dem CPM-Modul „Project issue and change management“ verfolgen Sie Änderungen im Projekt. So können Sie Change-Requests übersichtlich verwalten, dokumentieren und auch kostenseitig detailliert planen und verfolgen. Das Modul ist integriert mit PS/CO und fügt sich so nahtlos in das Projekt- und Unternehmenscontrolling ein.

Highlights auf einen Blick

Hier eine Übersicht der wesentlichen Funktionen von SAP CPM:

  • Angebots-Strukturierung, Angebotskalkulation
  • Erstellung der Projektstruktur auf Basis Angebot
  • Vorkalkulation und laufende Vorschau, Planung direkt in Excel mit Integration
  • Projektorganigramm (fachliche Teams, Mitarbeiter)
  • Verfolgung des Belegflusses von Bestellanforderung bis zur Auslieferung
  • Fakturierung auf Basis Festpreis, Meilenstein oder aufwandsbezogen
  • Echtzeit Reporting zu Kosten, Budgets, Erlösen, WIP, Fortschritt
  • Issue- und Change Management mit Kostenintegration

SAP CPM arbeitet mit folgenden SAP Modulen zusammen: PS, CO, MM, PP, HR, FI, PPM.

Ihr Ansprechpartner bei Phoron

Julia Geyer
Unit Managerin PPM
Jetzt kontaktieren