Umstellung der Kontoauszüge auf neue CAMT Formate im SAP

Mit der weiter voranschreitenden Digitalisierung im Bankenumfeld werden nun schrittweise die alten EDIFACT-Datenträgerformate durch moderne XML-Formate abgelöst. Der erste Schritt wurde mit der Einführung von SEPA im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr bereits 2014 gesetzt. Seit 2016 werden keine Datenträger im alten Format mehr von den Banken angenommen.

Nachdem nun diese sendende Seite der Datenübertragung in den letzten Jahren umgestellt wurde, folgt nun der Startschuss für die Umstellung auf der empfangenden Seite. Mit den neuen CAMT-Formaten lösen die Banken ihre alten SWIFT-EDIFACT Formate (MT940, MT942, MT950, CREMUL/DEBMUL) ab. An ihre Stelle treten nun die CAMT052, CAMT053, CAMT054 und CAMT056 Formate auf Basis einer modernen XML-Struktur. Die Umstellung ist nicht verpflichtend, jedoch wird diese nötig, sobald Ihre Hausbank die Verwendung von älteren Formaten einstellt.

Das Re-Design der Telebanking-Plattform, einer der größten Banken Österreichs, nahm Phoron als Anlass, ihre MT940 Schnittstelle im SAP auf das neue Format CAMT.053.001.02 umzustellen. Innerhalb von wenigen Tagen wurden die Anpassungen vorgenommen, wodurch nun der elektronische Kontoauszug im zukunftssicheren Format weiterhin tagesaktuell und vereinfacht verarbeitet werden kann.

Die Umstellung erfolgte reibungslos und führte auch während des Geschäftsjahres zu keinen Problemen, etwa hinsichtlich der fortlaufenden Nummerierung der Kontoauszüge.

Zurück

Relevante Themen noch vor allen anderen

Jetzt Newsletter abonnieren und noch vor allen anderen alle relevanten Themen aus dem SAP Bereich und exklusive Tipps&Tricks aus der Praxis erhalten.

Vorname
Nachname
E-Mail

* Pflichtfelder