Review: TA Cook PPM Tagung 2014

Im Februar fand dieses Jahr wieder die „T.A.Cook PPM Fachtagung“ statt, diesmal in Potsdam. Es war übrigens bereits das 15. Mal, dass Thomas Cook für das Thema PPM (Projekt-Portfoliomanagement) Berater, Kunden, Interessenten und die SAP zusammenbringt.

Neben den Erfahrungsberichten verschiedener Kunden, die am 2. und 3. Tag am Programm standen, gab es diesmal als Neuerung am ersten Tag verschiedene kostenpflichtige Intensivworkshops. Die Teilnehmer hatten hier die Möglichkeit, zu einem speziellen Thema sehr fundierte Informationen zu erhalten, Beispiele durchzugehen und mit Experten zu diskutieren.

Break out

Auch neu war das Format der „breakout sessions“, wo die Teilnehmer in 45 Minuten aktiv ein gewisses Thema diskutierten – moderiert von Experten zu dem Thema. Beide Formate waren gut besucht und das allgemeine Feedback war durchwegs positiv. Phoron war mit einem Intensivworkshop zu Ressourcenmanagement, und zwei breakout sessions zum Thema „Strategisches Portfoliomanagement“ vertreten. Die Diskussionen fanden durchwegs auf hohem Niveau statt, es war ganz deutlich, dass viele Teilnehmer schon viel Erfahrung mit Stärken und Schwächen von SAP PPM haben. Für „Neulinge“ war es daher teilweise sicher schwer, den Gesprächen zu folgen und das Gehörte in den richtigen Kontext zu bringen.

Ausblick auf PPM 6.1

Von SAP konnte man einiges zu PPM 6.1 hören. Dem Vernehmen nach wird gerade intensiv daran gearbeitet, die Top-Themen aus dem DSAG Arbeitskreis umzusetzen. Verbindliche Informationen waren nicht zu bekommen, es sollen aber die Top 10 bis 15 der gemeldeten Vorschläge, wenn möglich, mit PPM 6.1 voraussichtlich im Q3 2014 ausgeliefert werden.

Damit ist PPM 6.1 wieder ein Release mit Fokus auf Funktionalität, während sich bei PPM 6.0 die Neuerungen vor allem auf Hana konzentrierten.

Hana – mehr als eine Datenbank

Dass Hana nicht nur eine Datenbank sei, haben wir schon oft gehört. Auf der Tagung in Berlin wurde das nun sehr deutlich sichtbar. SAP stellte das neue „Ideenmanagement“ vor, eine äußerst attraktive Anwendung zu Erfassung, Bewertung und Sortierung von Ideen und Projektvorschlägen. Nach einigem Rätselraten (ist das ABAP oder Java?) wurde schließlich klar: weder noch. Diese Applikation läuft komplett auf Hana. Also Datenhaltung, Business-Logik und User Interface sind auf Hana implementiert.

Damit steigt natürlich der Druck, eher früher als später auf Hana zu wechseln. Je mehr Applikationen die SAP nur noch auf Hana ausliefert, desto deutlicher wird, dass es eigentlich keine Entscheidung (Hana oder nicht Hana) gibt, sondern die Frage nur ist, wann man es macht.

SAP PPM Fiori Apps mit PPM 6.0 (auch ohne Hana)

Ebenfalls von der SAP präsentiert wurden die vier transaktionalen Fiori Apps die ab PPM 6.0 verfügbar sind. Transaktionale Apps können auch ohne SAP Hana eingesetzt werden.

Folgende transaktionalen PPM Apps stehen derzeit zur Verfügung:

  • Vorschläge für Portfolioelemente anlegen
  • Portfolioelemente ändern
  • Projektaufgaben rückmelden
  • Entscheidungspunkte genehmigen

Zurück

Relevante Themen noch vor allen anderen

Jetzt Newsletter abonnieren und noch vor allen anderen alle relevanten Themen aus dem SAP Bereich und exklusive Tipps&Tricks aus der Praxis erhalten.

Vorname
Nachname
E-Mail

* Pflichtfelder